Warning: Use of undefined constant style - assumed 'style' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /srv/users/serverpilot/apps/hochzeit-seychellen/public/blog/wp-content/themes/fotomann/functions/admin-setup.php on line 9

Hochzeit auf den Seychellen-News # 040: Havariertes Kreuzfahrtschiff unterwegs zu den Seychellen

Manchmal kommt man auch “zwangsweise” auf die Seychellen, wie der folgende Bericht zeigt, den ich soeben hier entdeckte: https://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE81R05V20120228

Victoria (Reuters) – Das im Indischen Ozean in Seenot geratene italienische Kreuzfahrtschiff “Costa Allegra” ist auf dem Weg zur Seychellen-Hauptinsel Mahe.

Ein französischer Thunfischtrawler nahm das 29.000 Tonnen große Schiff am Dienstag auf den Haken, um die mehr als 1000 Menschen an Bord in Sicherheit zu bringen. Der ursprĂŒngliche Plan, die 636 Passagiere und 413 Besatzungsmitglieder zunĂ€chst auf die Insel Desroches und dann nach Mahe zu bringen, wurde nach Angaben der Reederei aus Sicherheits- und KostengrĂŒnden verworfen. Die Ankunft der “Costa Allegra” verzögert sich durch die KursĂ€nderung jedoch um einen Tag auf Donnerstag.

Die “Costa Allegra” hatte am Montag nach einem Brand im Maschinenraum einen Notruf abgesetzt. Durch das aus ungeklĂ€rter Ursache ausgebrochene Feuer war die Ruderanlage ausgefallen, so dass das Schiff 230 Kilometer sĂŒdwestlich von Mahe manövrierunfĂ€hig im Ozean dĂŒmpelte. Dank eines Notaggregats gibt es zwar Licht an Bord, aber die Klimaanlage und die KĂŒchen sind weiterhin ohne Strom. Daher wurde am Dienstag nur ein kaltes FrĂŒhstĂŒck serviert, und duschen können die Reisenden frĂŒhestens nach ihrer Landung auf Mahe.

Auf der Hauptinsel können die Passagiere aber leichter an Land gehen als auf Desroches. Dort hĂ€tten sie mit den Rettungsbooten der “Costa Allegra” ĂŒbersetzen mĂŒssen und wĂ€ren anschließend mit FĂ€hren oder Kleinflugzeugen nach Mahe gebracht worden. Das hĂ€tte Behörden und Reederei nach eigener Aussage vor erhebliche logistische und finanzielle Probleme gestellt.

Um den Reisenden die Unbilden noch so angenehm wie möglich zu machen, wurden nach Angaben der Reederei unter anderem Lebensmittel zur “Costa Allegra” geflogen. Zur UnterstĂŒtzung des ThunfischfĂ€ngers stachen außerdem zwei Schlepper in See.

Die ĂŒber 600 Passagiere, unter denen auch vier Kinder sind, kommen aus 25 LĂ€ndern. Mit 127 Reisenden stellen Franzosen das grĂ¶ĂŸte Kontingent, dicht gefolgt von 126 Italienern. An Bord sind außerdem 38 Deutsche, 31 Briten, 13 Kanadier und acht US-BĂŒrger. Zum Schutz vor Piraten fahren neun Mitglieder einer italienischen Marineeinheit auf der “Costa Allegra” mit. Der Indische Ozean ist fĂŒr PiratenĂŒberfĂ€lle berĂŒchtigt, obwohl SeerĂ€uber bislang noch nie ein Kreuzfahrtschiff geentert haben.

Die “Costa Allegra” gehört zur selben Reederei, wie die im Januar vor der toskanischen KĂŒste auf Grund gelaufene “Costa Concordia”. Dabei kamen mindestens 25 Menschen ums Leben. Die Reederei Costa-Kreuzfahrten ist eine Tochter des US-Konzerns Carnival.

Quelle: https://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE81R05V20120228

Comments are closed.

Copyright © 2018 Hochzeit-Seychellen.de/blog